Project Description

Eine Containerüberdachung ist auch sinnvoll wenn in einem Absetzcontainer (umgangssprachlich Mulde) nicht wassergefährdende Stoffe wie Holz oder Restmüll gelagert werden. Dabei stellt sich oft die Frage warum man umweltunproblematische Stoffe vor eintretendem Regen schützen sollte. Anders als zum Beispiel bei „gefährlicher Späne“ haben diese Stoffe keine Wassergefährdungsklasse und dementsprechend laufen bei Regen keine Emulsionen oder Öle aus dem Container. Dabei ist die Antwort sehr einfach:

Containerüberdachung senkt Abfallkosten

Eine Containerüberdachung als Regenschutz senkt die Abfallkosten ihres Unternehmens. Gerade bei Stoffen wie Holz oder Pappe die sich im Regen schnell mit Wasservollsaugen ist eine Überdachung sinnvoll. Durch eine Überdachung verhindern sie, dass das Gewicht durch das Wasser steigt. Die senkt die Entsorgungskosten.

Die EMESTA D-Modelle (DK) besitzen einen Stabilen Rahmen und das bewährte elektrische betriebene Sektionaldach. Das Dach lässt sich sowohl per Funkfernsteuerung wie auch am Gerät selber steuern. Des weiteren sind alle Geräte sind serienmäßig mit einer Schließautomatik ausgerüstet. Damit schließt sich das Dach nach einer frei einstellbaren Zeit automatisch. Über einen Kippschalter am Gerät kann die Automatik der Containerüberdachung deaktiviert werden. Dies ist zum Beispiel sinnvoll wenn der Container getauscht wird. Sollte der Strom ausfallen lässt sich das einfach per Hand öffnen und schließen.

Die eigenstabile Rahmenkonstruktion ermöglicht die Aufstellung auf festem Untergrund auch bei kleineren Bodenunebenheiten.

Ein doppelwandiges Wannensystem mit allgemeiner bauaufsichtlichen Zulassung lässt sich nachträglich problemlos nachrüsten. Dies bietet Investionssicherheit auch bei sich ändernden Rahmenbedingungen.

In dem hier gezeigten Beispiel lagert der Kunde eine Restmüllmulde direkt neben einer Spänemulde. Beide Container sind durch eine Containerüberdachung geschützt. Beide Containerstellplätze können über eine zwei-Kanal Fernbedienung gesteuert werden. So muss der Gabelstapplerfahrer nur eine Fernbedienung an Board haben um beide Container beschicken zu können. Der Müllsammelcontainer wurde mit der offenen Seite nach vorne in dem Containerstellplatz aufgestellt. Um Regeneintrag bei Schlagregen zu verhindern wurde auf Kundenwunsch ein Streifenvorhang nachgerüstet. Die entsprechenden Bilder werden demnächst hochgeladen.